top of page

Wo sitzt der Tukan?


Tukan

Es freut mich immer wieder, die Tukananlage neben dem Teich zu sehen. Mit dem Palmenhain ist es ein schöner Platz, wo auch die Kinder gerne im Sandhaufen verweilen. Aber wo hält sich unser Tukan „Hektor“ eigentlich gerne auf, wenn er nicht drinnen auf seinem Schaufensterast sitzt und er und die Besucher sich gegenseitig beäugen? Dann sitzt er gerne draußen im Eck der Außenvoliere. Das finde ich jedes Mal besonders nett, weil es eben das Plätzchen ist, wo Hektor die beste Übersicht hat. Von dort aus kann er um beide Seiten des Tukanhauses sehen, was geschieht und wer kommt. Genau aus diesem Grund habe ich die Voliere um das Eck geplant. Ich halte es für wichtig, sich bei der Gehegeplanung auch in diesem Aspekt in die Tiere zu versetzen. Manchmal liegt man falsch. Aber bei Hektor zeigt sich eben darin, wie neugierig und wenig scheu er ist. Deshalb ist es für ihn auch interessant, dann und wann zu schauen, was die Agutis Amaru und Lua oder die Gürteltiere Brunhilde und Rüdiger am Boden treiben.


Tukane sind ja die Wappentiere des südamerikanischen Regenwaldes, obwohl genau der Riesentukan eher offene Waldbestände und Palmenhaine bevorzugt. Der Palmenhain bei uns passt also auch gut zum Riesentukan. Für uns im Tiergarten Wels ist der Tukan auch deshalb besonders interessant, weil er eine ähnliche ökologische Nische in Südamerika belegt, wie die ebenfalls großschnabeligen Hornvögel in Afrika und Asien, auf die wir in unserer Fasanerie besonders stolz sind.


Leider kommt bald die kalte Winterszeit, wo die Außenanlage für Tukan Hektor nicht mehr so attraktiv sein wird und auch die Palmen eingewintert werden müssen. Genießen Sie also noch die schönen Herbsttage mit einem Besuch bei Tukan Hektor. Vielleicht ist dann ja auch seine neue Partnerin da …


Dr. Gyula K. Gajdon (zoologischer Leiter des Tiergarten Wels & Vorstandsmitglied der Freunde des Welser Tiergartens)




76 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page